Stabsstelle EDV für Gemeinden und Einrichtungen · EDV-Konzept

Mehr als 185.000 Menschen in Hannover, Garbsen und Seelze gehören zu den 60 Kirchengemeinden des Ev.-luth. Stadtkirchenverbandes Hannover.

Eine pulsierende Vielfalt von Angeboten und Aktivitäten prägt das Leben im Stadtkirchenverband. Die Arbeit in den Kirchengemeinden wird durch zahlreiche übergemeindliche Einrichtungen ergänzt; diese bieten Menschen jeden Alters Hilfe und Begleitung in fast allen Lebenssituationen an. Mit Rat und Tat stehen Beratungsstellen den Menschen zur Seite; ein weiterer Schwerpunkt ist die diakonische und die religionspädagogische Arbeit in rund 70 Kindertagesstätten.
Der Ev.-luth. Stadtkirchenverband Hannover, seine Kirchengemeinden und seine Einrichtungen beschäftigen insgesamt etwa 3.000 Mitarbeitende.

Die Aufgaben des Stadtkirchenverbandes werden durch die zentrale Verwaltungsstelle, die Stadtkirchenkanzlei, unterstützt. Sie begleitet und berät die Arbeitsbereiche und die Gremien z.B. in den vielfältigen Personal-, Finanz-, Haushalts- und Liegenschaftsangelegenheiten. Gut 90 Mitarbeitende verstehen sich als planende und mitgestaltende Verwaltung, die mithilft, die Visionen und Ziele unserer Kirche zu verwirklichen.

In der Stabsstelle EDV des Stadtkirchenverbandes, angesiedelt in der Stadtkirchenkanzlei, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine 0,5 Stelle „EDV-Konzept“ (w/m/d) zunächst befristet für drei Jahre zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle. Die Stelle soll nach Entgeltgruppe 9 Fallgruppe 1 TV-L bewertet werden.

Mit dieser Stelle sind folgende Aufgaben verbunden:

  • Umsetzung, Ausgestaltung und Weiterentwicklung des Konzeptes „EDV für Gemeinden und Einrichtungen“ des Stadtkirchenvorstandes in enger Abstimmung mit dem EDV-Ausschuss
  • Weiterentwicklung des Auftragsverfahrens und der zugehörigen Formulare und Informationsmedien in Abstimmung mit dem EDV-Beauftragten des Stadtkirchenvorstandes, der Stabsstelle EDV der Kanzlei, der Kanzleileitung und der Landeskirche
  • Vorbereitung und Durchführung der Maßnahmenkommunikation zu den Gemeinden und Einrichtungen, z.B. mittels brieflichen Schreiben, E-Mail-Newsletter, Webangebot, persönlichem Kontakt, Infoveranstaltungen
  • Entgegennahme und Auswertung der Berichte der Rahmenvertragspartner / Auftragnehmer (z.B. Comramo und EDV-Dienstleistungs-Rahmenvertrag)
  • Steuerung der Rahmenvertragspartner auf Gesamtebene
  • Vorbereitung der Verlängerung oder Neuausschreibung der EDV-Dienstleistungsrahmenverträge

Wir erwarten:

  • Erfahrung in der öffentlichen oder kirchlichen Verwaltung oder privatwirtschaftlicher Administration
  • Konzeptionelles Denken
  • IT-Anwenderkenntnisse mit möglichst vielen der folgenden Produkte: Microsoft Windows, Microsoft Office, LibreOffice / OpenOffice, Android, iOS
  • Bereitschaft zur Weiterbildung in IT-nahen Aufgaben und für allgemeine wie kirchenspezifische IT-Anwendungen
  • idealerweise Erfahrung im Rollout von IT-Anwendungen im Umfeld nichttechnischer Verwaltungen
  • Kommunikationsstärke
  • Kundenorientierung
  • Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit, insbesondere auch in den späten Nachmittags- und frühen Abendstunden (für die Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeitern in den Gemeinden und Einrichtungen)
  • einschlägiges Hochschulstudium oder Berufsausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung

Bewerbungen von schwerbehinderten Personen sehen wir mit besonderem Interesse entgegen.

Rückfragen richten Sie bitte an den Vorsitzenden des EDV-Ausschusses des Stadtkirchenvorstandes, Herrn Uwe Dahms (uwe.dahms@evlka.de).

Wir erwarten die Bereitschaft, die evangelische Prägung unserer Kirche zu achten und im beruflichen Handeln den Auftrag der Kirche zu fördern und zu vertreten.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail unter Verwendung des Codes 0205-1.3-01 bis zum 20.07.2019 an bewerbung.stadtkirchenverband@evlka.de. Bitte geben Sie den Code in der Betreffzeile Ihrer Bewerbung an.

Weitere Informationen über den Stadtkirchenverband finden Sie im Internet unter www.kirche-hannover.de