Lesestelle

Sämtliche Kirchenbücher des Gebietes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover sind seit Beginn der Aufzeichnungen bis zum Jahr 1852 (für die Grafschaft Schaumburg bis 1832) vollständig als sog. »Microfiche« verfilmt, in weiten Teilen auch bis zum Jahr 1875. Diese Microfiches stehen hauptberuflichen und privaten Historikern und Familienforschern für Recherchezwecke zur Einsicht bereit. Da die Leseplätze begrenzt sind, bitten wir um rechtzeitige Voranmeldung per Telefon, Fax oder E-Mail.

BITTE BEACHTEN SIE: Auskünfte für die Zeit ab 1876 sind bei den jeweils zuständigen Standesämtern bzw. Stadtarchiven zu erfragen.

Laut Auszug aus der Gebührentafel für die Benutzung kirchlichen Archivgutes erheben wir folgende Gebühren:

  • bis zu einem halben Tag (= 4 Stunden): € 5,00
  • bis zu einem Tag: € 9,00
  • bei Beanspruchung des Archivs für schriftliche und mündliche Auskünfte: je angefangene Viertelstunde € 10,00
  • für die Benutzung eines Lese-/Rückvergrößerungs-
    Gerätes (Readprinter): € 1,50
  • für Anfertigung eines Kirchenbuchauszuges sowie für die Beglaubigung einer Urkunde, Abschrift oder Kopie: € 5,00

Die Gebühren sind bar in der Lesestelle zu begleichen.

So erreichen Sie uns

Kirchenbuchamt
Hildesheimer Str. 165/167
30173 Hannover
Germany

Mo – Do 8:30–15:30 Uhr
Mon – Thu 8:30 a.m. – 3:30 p.m.

BITTE BEACHTEN SIE: Das Kirchenbuchamt bleibt geschlossen vom 21.12.2018 bis zum 06.01.2019.

Tel.: +49 511 98 78-555
Fax: +49 511 98 78-501