kopfgrafik_jahreszeiten_3840x560

Familienforschung

Zuständigkeiten
Je nachdem, wo Ihre Vorfahren gewohnt haben und zu welcher Zeit Sie suchen, gibt es verschiedene Anlaufstellen für die Familienforschung. Im Kirchenbuchamt der Stadtkirchenkanzlei erhalten Sie Einblick in alle Kirchenbücher der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Sie sind als sog. Mikrofiches verfilmt. Kirchliche Stellen sind zu Auskünften bis zum Jahr 1875 verpflichtet und in der Lage. Für Zeiten ab 1875 wenden Sie sich bitte an die Standesämter und städtischen Archive.

Praktische Hinweise/Kosten
Für Ihre Suche haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

  • Sie richten mündlich oder schriftlich eine Suchanfrage an das Kirchenbuchamt; die Bearbeitung kann bis zu zwei Monate in Anspruch nehmen. Wir erheben eine Gebühr in Höhe von 10,-€ je angefangene Viertelstunde, die wir Ihnen nach Abschluss in Rechnung stellen. Unser Aufwand hängt in hohem Maße davon ab, wie umfangreich Ihre Anfrage und die zur Verfügung gestellten Vorinformationen sind.
  • Bei Anfragen, die wir aus Kapazitätsgründen oder mangels Zuständigkeit nicht bearbeiten können, stellen wir gern den Kontakt zu freien Genealogen her. Wir empfehlen den Kontakt zu Dr. Sylvia Möhle, die seit langem als Genealogin arbeitet und uns durch eine Vereinbarung über Honoraraufträge verbunden ist.
  • Sie vereinbaren einen Termin in unserer Lesestelle (Kontakt und Öffnungszeiten siehe Kasten). An sechs Arbeitsplätzen stehen Ihnen Mikrofiche-Lesegeräte zur Verfügung. Je nach aktueller Auslastung stehen wir gern beratend zur Seite. Die Gebühren in Höhe von 5,-€ je angefangenem halben Tag (=4 Stunden) bzw. 9,-€ je ganzem Tag sind in bar vor Ort zu begleichen.

Verwendete Systematik
Zur Darstellung der Generationen werden im Kirchenbuchamt die weithin üblichen Kekulé-Zahlen verwendet: Das Individuum, dessen Ahnen dargestellt werden (»Proband/-in«), erhält die Nummer 1, der Vater die 2, die Mutter die 3 usw. Der Vater jedes Individuums erhält als Nummer das Doppelte seines Kindes, die Mutter das Doppelte plus 1. Mit Ausnahme des ersten Individuums sind alle geraden Nummern männlich, alle ungeraden weiblich.

Herkunftsangabe »Hannover«
In vielen Dokumenten, insbesondere in Auswanderer- und Passagierlisten des 19. und 20. Jahrhunderts ist mit der Herkunftsangabe »Hannover« (englisch auch »Hanover«) häufig nicht die Stadt, sondern das Land Hannover (1811–1866 selbstständiges Königreich, 1866–1946 preußische Provinz) gemeint. Weitere Indizien zur Identifikation der genauen Herkunft (Stadt/Dorf/Kirchengemeinde etc.) sind demnach zusätzlich heranzuziehen.

So erreichen Sie uns:

Stadtkirchenkanzlei · Kirchenbuchamt
Hildesheimer Str. 165/167
30173 Hannover

Geöffnet:
Montag – Donnerstag 8:30–15:30 h

Tel.: +49 511 98 78-555
Fax: +49 511 98 78-660
E-Mail: kirchenbuch.staki.hannover@evlka.de