Debitor

Als Debitoren (von lateinisch debere = schulden) werden im Rechnungswesen die Schuldner von Forderungen aus Lieferungen und (Dienst-) Leistungen eines Geldbetrages bezeichnet. Komplementär dazu bezeichnen Kreditoren die Gläubiger.

Beispiel:
Vermietet eine Kirchengemeinde Wohnraum, ist der Mieter aus Sicht der Kirchengemeinde Debitor (Miet-Schuldner).
Beauftragt dieselbe Kirchengemeinde bei anderer Gelegenheit eine Handwerksfirma oder kauft Waren ein, so ist die Firma aus Sicht der Kirchengemeinde Kreditor (Gläubiger).

Die Abteilung Finanzbuchhaltung ist seit dem 1.10.2016 in die Bereiche Debitoren und Kreditoren aufgeteilt. Das Team Debitoren bearbeitet dabei alle Personen/Firmen, die aus Sicht Ihrer Kirchengemeinde oder Einrichtung Debitor sind, die also Ihrer Kirchengemeinde oder Einrichtung eine Geldzahlung schulden. Dies betrifft die Bereiche: Mieten, Pachten, Erbbauzinsen, Raumnutzung, Anzeigen in Gemeindeblättern, Kita-Beiträge, Friedhofsgebührenbescheide, Teilnehmerbeiträge, Zuwendungen und Zuweisungen.

Die für Ihre Kirchengemeinde oder Einrichtung zuständigen Ansprechpartner des Teams Debitoren finden Sie hier.